TBS Tracer Micro TX Starter Set

Die zusätzliche Sicherheit die man braucht!

Erst mal zu Beginn: 25 km Reichweite ist Quatsch! Wer erwartet, dass die Maximalangaben auf der Packung stimmen der hat falsche Erwartungen. Ja man kann mit der Funktechnik unter besten Bedingungen vielleicht diese Strecke überbrücken, aber nur unter optimalen Bedingungen. Ich sags mal so: wer longrange fliegen will kann das tun, sollte aber die realen Grenzen kennen und eventuell auf Crossfire setzen. Tracer ist auf jeden Fall gut für 4 km Entfernung, wenn man die Ausgangsleistung auf maximal (ludicrous) gestellt hat, was in Deutschland vermutlich nicht erlaubt ist. Bis 2km Entfernung ist es absolut sicher, wenn man die Antennen richtig positioniert hat. (45 Grad seitlich abstehend, Antennen um 90 Grad zueinander gedreht, damit sie aus verschiedenen Richtungen wirken) Wie gesagt, kann man mit Tracer weiter wegfliegen, aber dann kann es vorkommen, dass Funkstörungen Einfluss nehmen. Funkstrecken und Mobilfunktürme sind ein klarer Störfaktor. Ich habe bei Tests immer wieder reproduzierbar an der gleichen Stelle Ausfälle gehabt, die 200 Meter von einem Mobilfunkturm entfernt war. Das passiert aber nur bei größeren Entfernungen vom Sender. Auf kürzeren Distanzen passiert absolut nichts und man kann sicher sein, dass die Verbindung nicht abreisst, auch wenn Funkstörer in der Nähe sind. Endlich kann ich auch mal entspannt hinter Baumreihen und in die Nähe von Funkstörern fliegen, ohne dass die Verbindung abreißt. Sollte man weiter wegfliegen und eine Störung passiert ist Tracer nach der Störung sofort wieder verbunden. Im Vergleich dazu hatte ich mit meinen bisherigen R-XSR Empfängern und der JumperT18 schon in 200 Metern Entfernung Funkausfälle mit Crashs nur weil ein Funkstörer in der Nähe war und ich mit der Drohne hinter mir geflogen bin. Ansonsten kann man auch mit einem normalen 2,4 GHz-System einen Kilometer oder weiter wegfliegen, aber nur unter guten Bedingungen. Direkter Vergleich (nach meinen Erfahrungen) Normales 2,4 GHz: 200 Meter weit sichere Verbindung auch in schwierigen Situationen mit Bäumen 600 Meter gute Verbindung ohne Hindernisse und Funkstörer Weiter als 600 Meter entfernt: OK aber besser mit funktionierendem Return to Home Tracer: 800 Meter weit sichere Verbindung in schwierigen Situationen 2km weit sichere Verbindung ohne Hindernisse im Weg Weiter weg auch OK aber besser mit funktionierendem Return to Home Deutschlandkonform mit 25mW hat Tracer auch eine viel bessere Reichweite als andere Systeme, aber da würde ich bei Hindernissen nicht weiter als 300 Meter wegfliegen. Macht aber nix, da man in Deutschland eh nicht so weit wegliegen darf. Mir hat Tracer reale und gefühlte Sicherheit gebracht, weil ich in meiner näheren Umgebung hinfliegen kann wo ich will (auch hinter meinem Rücken) und ich hab dabei keine Ausfälle. Es ist einfach ein sehr sicheres Gefühl ohne die Meldungen der Fernsteuerung wie Signal critical. Ein Hinweis zu Funkstörern: Ein Gerät mit Bluetooth auf der Drohne z.B. eine Kamera mit BT-Verbindung können Tracer stören, was die Reichweite auf ein Drittel vermindern kann (hatte ich mit einer 360 GO). Lösung: Antennen weg von der Kamera und wenn möglich Bluetooth der Kamera abschalten.
Hannes v, 02. June 2021