Armattan Marmotte DJI Edition

Marmotte DJI. Armattan hat reagiert...

.... und nun auch neben dem Badger, die Marmotte als DJI Version Produziert. Alles passt Perfekt zusammen wie von Armattan Frames gewohnt. Der minimal verlängerte Vorderbau erlaubt Videoaufnahmen ohne Propeller im Bild der Airunit zu sehen. Die Kamera ist wie auch schon in der Analogen Marmotte bestens durch den Titan Käfig mitsamt den Cam Saver geschützt. Das Foam für die Airunit hat eine Unglaubliche Klebekraft. Es hält selbst bei starker Erwärmung der Airunit Bombenfest. Mein Tipp: 2 Ausgestochenen Reste der Schaumstoffteile, einfach zusätzlich auf die Antennenanschlüsse unten an der Airunit aufkleben, so dass sie gegen die hinteren Standoffs drücken. Die Antennen sind so ebenfalls Perfekt gegen rausrutschen gesichert. Die Standoffs werden dann zum Schluss von hinten Montiert. Ebenso kann man 2 kleine Stücke unter die Lipoplate Kleben die dann von oben leicht gegen die Airnunit drücken. Wer die Airunit mit den Kühlrippen nach unten anbringt, erhält eine super Lage der Antennen sowohl in der Unit / am Stecker vorbei als auch von der Länge ausserhalb. Empfangstechnisch ist diese Lage im V die beste, wie wir leider an anderen Varianten zum teil Schmerzhaft erfahren durften. Grade wenn es mal etwas weiter weg geht und man den Copter wieder zu sich dreht, geht die Empfangsqualität mit anderen Varianten ( zb. V nach hinten weg ) sehr drastisch zurück. Die Ausfräsungen / Rundungen für die Lipostraps sind Perfekt angebracht, allerdings muss man hier ein wenig schauen wie hoch zb. das Stack baut. In der Mitte mit einem Strap, sollte dieses nicht zu breit sein, da es sonst gegen das Stack drücken kann. Von den Flugeigenschaften gibt es nicht viel zu sagen und natürlich auch Abhängig vom Setup / Vorlieben. Für mich sind Armattan Frames mit Abstand die besten am Freestyle Markt was Geometrie und Haltbarkeit angeht. Ja das alles hat seinen Preis. Jedoch sind es auf eine etwas längere zeit gesehen, die preiswerteren Frames. Die Komponenten sind Perfekt geschützt, und die Konstruktion einfach super Stabil. Und im Worst Case greift gegen Vorlage der Rechnung vom offiziellen Händler wie N-Factory die Lifetime Garantie.
Dennis D, 08. February 2020
DJI FPV Air Unit Caddx Vista

Caddx Vista. Ein weiterer Positiver schritt ins Digitale FPV Zeitalter.

Neu - Deutsch als Gamechanger Präsentiert, warteten wir alle ganz heiß auf das Caddx Vista. Die erste Version der großen Airunit, begleitet uns von beginn an sehr Zuverlässig, und zeigte ebenso eine super Crash - Resistenz. Seitdem release des DJI FPV Systems, sind wir durchweg im 5 Zoll Bereich nur noch Digital unterwegs. Somit war die Spannung groß auf das Vista. Grade für 3 Zoll Frames wo die große Unit doch ein wenig groß und schwer war. Aber nur eine Antenne für Videosignal / Kommunikation und Steuerung? Die Lötpunkte sind großzügig ausgelegt. Die Sicherung der Antenne sehr gut umgesetzt. Beim Aktivieren und Update ( Wichtig: ohne Aktvierung UND update wird kein S-Bus Signal Freigeschaltet ) kommen die Nachteile des kleineren Design´s und selber Leistung im Vergleich zur großen Airunit zum tragen. Hier ist es Wichtig einen kleinen Ventilator ( PC Lüfter etc. ) zu nutzen, da das Vista sehr heiß wird und ggf. sogar in den Temperaturschutz geht. Mit nur geringer Kühlung via Lüfter ist das alles kein Problem und das Vista wird nur noch Handwarm. Nach den ersten Flügen in denen wir durchweg erstmal Skeptisch waren, gibt es erstmal nichts zu Meckern. Das Bild ist wie gewohnt Wahnsinnig gut, geringe Latenz wie bei der großen. Selbst in den ersten Tricky Situationen ( tief am Boden / 2 Häuser zwischen Pilot und Copter ) schlägt sie sich richtig gut. Sie zeigt durch Nachlassen der Bildqualität auch sehr gut an wenn man es doch mal wieder Übertreibt mit der Distanz / Objekten zwischen Pilot und Copter. Subjektiv ist die Bildqualität einen hauch schlechter in ganz feinen Details, was aus dem Gefühl heraus geschätzt vielleicht 10% ausmacht im Gegensatz zur großen Airunit. Bitte hier nichts falsch Verstehen. Wir reden über minimale Details in Verästelungen oder Rasenspitzen die Analog nichtmal da wären, und höchstens dem Verwöhnten DJI HD Nutzer der Standard Airunit auffällt. ;-) Falls es doch mal ins Ausland geht, und FCC gewünscht ist, so ist das umstellen wie bei der Standard Airunit Möglich. Sie wird unter Windows ( nicht bei Mac stand 02/2020 ) als USB Speicher erkannt, und kann somit zb. auch eine txt. Datei empfangen. Da ja kein SD Card Slot Vorhanden ist, wie bei der Standard Version, muss man eben diesen Weg wählen. Fazit nach den ersten Flügen ist absolute Begeisterung. Ob sie dauerhaft auch so hart im nehmen ist wie die Standard Airunit muss sich zeigen. Wer die positive Entwicklung des DJI Systems seit beginn durch updates miterlebt hat, weiss das DJI auch in Sachen Vista, sicherlich noch das ein oder andere Positive Update im Ärmel haben wird.
Dennis D, 08. February 2020